• Daniel Metzler

Persönliches Dezember 2020

Aktualisiert: März 18

Wir sind inzwischen schon gut in Ecuador angekommen.

Langsam gewöhnen wir uns auch daran nicht immer Wasser oder Strom im Haushalt zu haben. :-)


Aufgrund den verstärkten Pandemiemaßnahmen durften wir nur noch 2 Tage unter der Woche Auto fahren. So mussten wir komplett auf öffentliche Verkehrsmittel setzen. Was sehr unsicher war und einen hohen Zeitaufwand für uns als Familie bedeutete. (über 4 Stunden / Tag)


Gott sei Dank haben wir nun seit ein paar Tagen eine "Salvoconducto" was uns erlaubt wieder von Mo-Fr das Auto zu nutzen!



Jetzt im Dezember ist es zeitweise auch eine größere Herausforderung weit weg von Familie und Freunden zu sein. Umso schöner ist es immer wieder Botschaften von zu Hause zu erhalten.


Unsere Heimatgemeinde die FEG-Dornbirn hat sich einen tollen Stimmungs-Aufheller einfallen lassen. Wir bekommen jeden Tag im Advent Nachrichten per WhatsApp als einen digitalen Adventskalender was uns alle sehr freut.


Jakob geht sehr fleißig zur Schule und macht seine Arbeit dort schon sehr gut und immer mehr selbstständig. Inzwischen hat er schon Freunde gefunden. Leider ist der Kontakt in der Freizeit noch sehr schwierig, da die strengen Auflagen vieles noch nicht erlauben.


Olivia ist leider Ende November schwer gestürzt und musste im Spital behandelt werden. Aber sie befindet sich bereits wieder auf dem Weg der Besserung und springt und hüpft umher wie immer. Sie geht momentan 2 Stunden pro Tag zur Schule, da sie noch nicht länger am Stück sitzen sollte.


Hannes findet langsam auch besser in den Kindergarten Alltag rein, leider bleibt er aber noch nicht länger als 2 Stunden alleine dort. Sein neuer Freund Anton hilft ihm aber dabei.


Sylvia und ich arbeiten sehr gerne bei PDV mit und wir haben lange und konstruktive Arbeitstage. Es ist sehr anstrengend, macht aber auch viel Spaß.

Bei den verschiedenen Einsätzen bin ich meistens dabei, da Sylvia neben der Arbeit sich um unsere Kinder kümmert.


Wir sind glücklich darüber, hier dienen zu dürfen und sind uns sicher am richtigen Ort zu sein!

Als Familie besuchen wir Sonntags den Gottesdienst in der EFC-Church. Seit ca. 1 Monat ist es in Ecuador wieder erlaubt sich unter hohen Auflagen zum Gottesdienst zu treffen. Die meisten Gemeinden in Quito sind leider weiterhin ausschließlich Online verfügbar.


Liebe Grüße Daniel



Wir sind Daniel Metzler, Sylvia Metzler, Jakob Metzler, Olivia Metzler, Hannes Metzler.


Erfahre noch mehr über Senfkorn | Familie Metzler bei Pan de Vida in Ecuador auf


https://www.feg-dornbirn.at/willkommen/unser-team/in-ecuador/

https://www.hilfedieankommt.at/de/projekte/entwicklungshilfe/pan-de-vida

https://pandevida.org.ec/

190 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blogbeitrag