• Daniel Metzler

5. Microbusiness - mehr als 100 aktive Familien

Aktualisiert: Aug 17

Pan de Vida hat in den letzten Wochen unglaubliche Arbeit geleistet so dass wir bis zum Stichtag Mitte Mai 109 aktive Microbusiness betreuen.


Ein ganz besonderes Ereigniss war für uns alle, als wir uns zum ersten Mal in Person auf dem Pan de Vida Gelände getroffen haben und von Angesicht zu Angesicht einen super Austausch hatten. (bisher hatten wir uns alle ja über mehrer Monate nur online gesehen)


gewidmete Spenden für Lebensmittelpakete von Hilfe die ankommt wurden folgendermaßen verwendet:


Die Spenden erfüllen hier in Ecuador einen doppelten Zweck:

  • einerseits können wir Familien in Not mit Lebensmittelpakete versorgen und

  • andererseits kaufen wir diese Produkte bei den eigenen Micro Business ein. (siehe Foto, Empanadas die wir mit in die Lebensmittelpakete geben)

Vielen Dank für eure Unterstützung!

#PraiseTheLord #empoweringpeople #microbusiness


Seht hier einen kleinen Einblick...

Anbei die sehr bewegende Story von Ana und ihrer Familie

Ana hat gemeinsam mit ihrem Mann eine bewegte Lebensgeschichte. (Flüchtlinge aus Venezuela) Als ihr Mann durch seine Arbeit im Stadtspital (Security) in Quito an Corona erkrankte und deshalb entlassen wurde befanden sie sich aufgrund der Quarantänebestimmungen sehr schnell in einer Notlage wieder.

Ana war zur selben Zeit hochschwanger und gemeinsam mit ihren anderen zwei Kindern war es ihnen verboten das Haus zu verlassen. Über Social Media Kanäle wandte sich Ana hilfesuchend an Pan de Vida. Als Oscar von ihrer Situation erfuhr, reagierte er blitzschnell. Er schnappte sich ein Lebensmittelpaket und machte sich auf dem Weg zu ihrem zu Hause. Bei der Übergabe betete er mit ihnen und übergab das Paket.

Ein paar Wochen später stand Anna mit einem kleinen Dankeschön vor der Tür von PDV. Inzwischen ist ihr Mann genesen und sie haben gemeinsam in ihrer kleinen Wohnung eine Backstube eingerichtet und angefangen Brot zu verkaufen.

Ana hat sich für das Microbusiness Programm bei PDV beworben und wurde aufgenommen. Mit dem 100$ Microkredit war es ihnen möglich genug Zutaten zu besorgen, um bei einem Lebensmittelgeschäft als Lieferant angenommen zu werden. Es ist unglaublich für uns zu erleben, wie 100$ Leben verändern kann!



Anbei ein paar Daten & Fakten, die vielleicht den einen oder anderen noch interessieren könnten.


  • 88% der Microbusiness wurden von Frauen gegründet, dies ist sehr oft der Fall da Frauen mit ihren Kindern allein gelassen werden und ihre Familie irgendwie durchbringen müssen. Aufgrund des hohen Drucks sind Frauen in diesem Bereich oft ausdauernder und mehr erfolgreich wie die Männer.

  • Aufteilung nach Nationalitäten: der hohe Anteil an Venezuelanischen Microbusiness ergibt sich aus der Flüchtlingswelle die in Ecuador aus Venezuela ankommt. Diese Menschen kommen oft aus der Mittelschicht und haben gute Ausbildung und Berufserfahrung. Aufgrund von Verfolgung mussten sie aber aus ihrer Heimat flüchten und kommen mit Nichts hier in Ecuador an.


  • Aufteilung nach Business Wir freuen uns sehr das der Agrarbereich weiter wächst und wir die Grundpfeiler von Nachhaltigkeit, Ökologisch, Ethisch weiter vorantreiben können.



Wir sind Daniel Metzler, Sylvia Metzler, Jakob Metzler, Olivia Metzler, Hannes Metzler.


Erfahre noch mehr über Senfkorn | Familie Metzler bei Pan de Vida in Ecuador auf


https://www.feg-dornbirn.at/willkommen/unser-team/in-ecuador/

https://www.hilfedieankommt.at/de/projekte/entwicklungshilfe/pan-de-vida

https://pandevida.org.ec/

56 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blogbeitrag